Familienzuwachs!

Der Muffkopf ist zurück aus dem Urlaub und es ist eine helle Freude zu sehen, wie die Muffkopf-Familie wächst!

Ein herzliches HALLO! an Miguel Altamar (Ivy Quianoo), Mia Kayleigh (Independent), Tim Neuhaus (Clueso), Bino Engelmann (JORIS),  Jojo Vogt (Lions Head)

und Reiner "Kallas" Hubert (Mark Forster)!


Sommerpause!

Der Muffkopf braucht Urlaub, deswegen wird vom 05.08.17 bis 03.09.17 kein Versand stattfinden!
Ihr könnt natürlich bestellen, müsst aber dann ein bisschen warten. Geniesst die schönen Tage!

 


Hallo TEAM MUFFKOPF!

Es ist ein großes Privileg, mit solch großartigen Künstlern zusammenzuarbeiten und sie in ihrem kreativen Schaffen zu unterstützen.
Nehmt euch ne Tasse Kaffee und klickt euch in Ruhe durch die Familiengalerie. Viel Spaß dabei!


Hallo Großbritannien!

Zum Start ins neue Jahr geht es auf die Insel, ab sofort wird dort der Muffkopf durch die MUSIC SHIPPING COMPANY im ganzen Vereinigten Königreich vertrieben.
Wir sind very amused!


Frohe Weihnachten!

Allen Muffkopfern, allen Kunden, Endorsern, Partnern, Fans und Freunden wünsche ich gesegnete Weihnachten im Kreise derer, die euch wichtig sind.
Ausserdem einen guten Start in 2017! Für den Muffkopf war 2016 ein turbulentes Jahr und wir sind gespannt, was 2017 an Überraschungen bereit hält.
Auch hier wird sich Weihnachtsruhe ausbreiten, der Versand startet wieder ab dem 09. Januar 2017.
Alles Gute, seid wild, spielt leise! Euer Thorsten


Der MUFFSTICK ist da!

Endlich ist es soweit, der MUFFSTICK erblickt das Licht der Welt! Das Gefühl ähnelt dem von vor 1,5 Jahren. Wie wird es sein? Wird er angenommen? Finden die Drummer so ein Teil wirklich hilfreich? Man wird sehen und ich springe einfach mal wieder ins kalte Wasser. Aber ich wollte einfach nicht mehr mit der Heizkörperbürste aus der Norma auf meinem Set herumklopfen :-)

Also holt euch das Teil, probiert es aus, gebt Rückmeldung UND sagt es weiter!
Ganz nach dem Motto: be wild, play quiet!


Zubehör des Jahres 2016!

Ganz herzlichen Dank an alle, die in den letzten Wochen bei der großen DrumHeads!!-Leserumfrage für den Muffkopf gestimmt haben! Ihr habt dazu beigetragen, daß der Muffkopf tatsächlich zum Zubehör des Jahres 2016 gewählt worden ist! Fantastisch!


Gib dem Muffkopf deine Stimme!

In der aktuellen Ausgabe der DrumHeads!! habt ihr wie jedes Jahr die Möglichkeit, beim großen Leser-Award eure beliebtesten Teile rund ums Schlagzeug zu küren.
UND tadaaaa: in der Kategorie „Zubehör“ findet sich auch der Muffkopf! Große Ehre!
Wäre es nicht genial, wenn der Muffkopf „Tool of the Year 2016“ wäre? Ja, das wäre es! Deswegen helft doch mit und klickt hier: www.drumheads.de/gewinnspiel.

Ihr könnt dabei natürlich auch etwas gewinnen, die Schlagzeugtaschen von Racket Protection kann einfach jeder brauchen!
Vielen Dank schon mal! Ich halte euch auf dem Laufenden.


Der Muffkopf im Videovergleich

Muffkopf-User Jan Jaing hat es sich nicht nehmen lassen, die beiden Varianten des Muffkopfs ausführlich zu testen. Dabei ist ein äusserst sehenswertes Video entstanden. Danke Jan!


Der Muffkopf... lebt!

So manch einer hatte die Vermutung schon länger, hier ist der Beweis: der Muffkopf führt ein gewisses Eigenleben. Wie ist das bei deinem Muffkopf? Wo schläft er? Was isst er? Fragen über Fragen…


Florian Alexandru-Zorn präsentiert den Muffkopf

Auf www.onlinelessons.tv lernst Du, wie man Gitarre spielt. Oder Piano. Oder Schlagzeug. Im Rahmen der Unterrichtslesson zum Thema Bassdrum-Sounds stellte Florian Alexandru-Zorn die beiden Varianten des Muffkopf nun ausführlich vor. Sein Fazit: Geheimwaffe.


Kinderleicht und gut zu hören...

Mit dem Muffkopf kannst du in Windeseile den Sound Deiner Bassdrum ändern.
Wie man den Muffkopf ganz flugs montiert und wie sich das vor allem anhört, das kannst du dir in diesem kleinen Video anschauen. Die Standard-Variante macht den Anfang, die Schaffell-Version rundet das Ganze ab. Klick, klick…


Was macht eigentlich diese Pommesgabel in meinem Paket!?

GESCHENKT!

Nachdem die ersten Muffköpfe bereits auf drei Kontinenten dieser Welt einen neuen Wirkungsbereich gefunden haben, kommen einzelne vewunderte Rückmeldungen: „Was zum Kuckuck hat es denn mit dieser Pommesgabel auf sich, die in dem Päckchen dabei war?“

Es ist im Grunde ganz einfach: Bei einer regelmässigen Nutzung kann es sein, dass der Muffkopf an ein paar Stellen leicht verfilzt. Das ist normal und nicht weiter dramatisch. Um das Teil wieder schön zu bekommen, kannst du jetzt entweder die Haarbürste deiner kleinen Schwester oder deiner Freundin nehmen… oder aber den kleinen Muffkopf-Kamm, der wie eine Pommesgabel aussieht. Und den bezahlst du nicht einmal, den bekommst du geschenkt!


Christoph Buhse testet den Muffkopf

Nachdem wieder warme, weiche Drum Sounds angesagt sind, bietet der Muffkopf für die Bassdrum eine tolle Möglichkeit. In Windeseile über den Bassdrum-Schlägel gezogen, festgezurrt- klingt die Bassdrum nun weich, dezent – „vintage“. Für alle Drummer, welche oft in akustischen, leisen Bands spielen, eine einfache, schnelle und günstige Klangerweiterung.

Ich habe ihn immer dabei!

Christoph Buhse (Joja Wendt, Swinging West Radio Show, Annett Louisan, Fjarill u.v.a.)

Hier gehts zum Video


Die ersten Pakete werden versendet

Die ersten Kartons haben ihre Reise angetreten. Eine Fachzeitschrift hat den Muffkopf nun im Testlabor und selbst in den USA wird er schon gespielt.


Muffkopf

Lange Zeit hatte ich bei Live-Gigs ein Problem: um mal schnell in einem Song einen gedämpften „Vintage“-Sound zu erhalten, musste ich entweder den Bassdrum-Beater komplett wechseln oder mir mit einem Schweissband, Putzhandschuh oder ähnlichen Dingen behelfen. Also war ich bestimmt auf der Suche nach dem verd… Stimmschlüssel oder hatte ein ewiges Gepfriemel mit Dingen, die bestimmt in der Songmitte wieder vom Beater geplumpst sind. Ausserdem ging immer zuviel Zeit verloren.

Irgendwann im Frühjahr 2014 kam mir dann im Proberaum die Idee: eigentlich brauchte es doch nur eine praktikable „Überstülp-Lösung“, die schnell und einfach in der Handhabung sein und sicher auf dem Beater sitzen musste.

Und der zweite Gedanke: „muss es doch schon geben…“ – gab es aber nicht. Weder die Kollegen, die ich darauf ansprach, noch mein Händler hatten von so etwas schon gehört. Aber alle waren sofort begeistert vom ersten Prototyp, den ich ihnen unter die Nase hielt und ermunterten mich sehr, aus dieser Idee mehr zu machen.

Und deshalb gibt es jetzt diese Seite, mit der ich einfach mal ins kalte Wasser springe. Ich habe Respekt davor, klar. Aber auch tierisch Bock drauf. Also los.


Wir sind online...

Wir sind online! Yes! Endlich. Bevor ihr mir hoffentlich gleich den Shop leerkauft, gilt an dieser Stelle einigen Leuten mein besonderer Dank:

www.fraukanne.de – diese Dame sorgt dafür, daß aus den ganzen Stoffen, Fäden und Kordeln am Ende Dein Muffkopf dabei rauskommt. Großartig!

www.claudia-weiand.de – sie hat mit ihrer überaus kreativen Birne zu einem großen Teil dafür gesorgt, daß der Muffkopf heißt, wie er heißt.

www.marius-mueller.info – dieser junge Mann weiß einfach, worauf es ankommt, wenn ein kleines Produkt groß in Szene gesetzt werden soll. Perfekt!

Außerdem danke ich allen, die vorab den Muffkopf angespielt haben und mir soviel gutes Feedback und einige wertvolle Tipps gegeben haben. Merci!